Shadow of the day //
Vielleicht..

Meistens verlaufen die Dinge im Leben ganz und gar nicht so wie man sie gerne hätte. Bestes Beispiel liefert mein Leben gerade eben wieder ein mal.
Aber er hat Spaß. Und das ist ja wohl die Hauptsache.
Während ich im Nebenzimmer sitze und mich fühle wie eine Aussetzige, die nicht einmal im Entferntesten ein Teil dieser Familie ist. Vorgeben tut er, als würde ihn das alles wirklich treffen und ihm Leid tun, aber lachen kann er schallend durch die ganze Wohnung. Ein klitzekleiner Zwiespalt den er da hat.. den habe ich allerdings auch.
Sieht bei mir nur ein klein wenig anders aus. Irgendwie freu ich mich ja für ihn, das er seine beste Freundin sieht, das er seine Eltern und Geschwister um sich hat, da er ja in der letzten Zeit oft bei mir war und niemanden wirklich gesehen hat.. aber das er sie bevorzugt, wir deswegen unseren gemeinsamen Abend umscheißen müssen nur weil Frauchen nicht mitkommen möchte und sonst rumzickt, find ich um ehrlich zu sein doch ziemlich scheiße. Aber was blieb mir denn anderes übrig als zuzustimmen? Am Ende kann ich die Scheiße doch sowieso wieder alleine ausbaden? Wären wir gegangen hätte er die ganze Zeit Fresse gezogen und ich hätte seine Laune abbekommen, obwohl ich ja für diese Situation eigentlich am wenigstens kann.. und jetzt, wo ich zugestimmt habe, bin ich wiedermal kurz vorm heulen und für ihn ist es das normalste der Welt.. nun ja, und dann darf ich mir Vorhaltungen anhören, das ich nur an mich denken würde.

NORMAL IST DAS NICHT

Sogar die Tür, die uns verbindet hat er zugeschlagen, möglicherweise damit ich den Überschuss seiner guten Laune nicht ganz so unmittelbar zu spüren bekomme. Alleine losschicken wollte er mich, NA KLAR. Wie oft ist das eigentlich das wir mal was zusammen unternehmen können? 2 Tage im Monat. WOW. Und was macht er? Naund, ich kann nichts dafür das seine beste Freundin nun da ist, ich hab sie nicht bestellt auf diese Tage. Aber ausbaden darf ichs natürlich wieder, schließlich findet sich auf die Schnelle auch kein anderer.
Erst der ganze Zoff wegen Silvester, wo er auch schon alles andere mir vorgezogen hat & dich dann doch nachgegeben habe und jetzt das.
Manchmal könnte ich mich wirklich an kleinen Dingen tagelang aufregen, aber ist es nunmal für mich eine komplett unverständliche Sache. Bevor sie kam, habe ich noch gesagt; Bitte behandle mich nicht wie Luft, so wie das letzte Mal.. und HEPS, wars wieder so weit.

ABER MIR MIR KANN MANS JA MACHEN.

._________. es mag sein das ich überreagiere, aber mir gefällts nicht. Diese ganze Oberflächlichkeit,..
Möglicherweise könnte ich mich noch stundenland und seitenweise hierrüber beschweren, aber ändern würde es ja eh nichts. Fakt ist, das ich mir den Abend hier gänzlich anders vorgestellt habe und das in meinem Bauch die ganze Zeit so ein dumpfes Gefühl herrscht.. man kann es Wut nennen, oder auch nicht.

Bin ja mal gespannt wie lange ich jetzt auf dem Abstellgleis stehen darf.
30.12.08 20:59
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de